Die Sammlung

Plakate, Animationen und Videos, die im Rahmen von Peer-Projekten entstanden sind, bilden die Sammlung. Sie stammen aus Kooperationspartnerprojekten oder aus Projekten die unter Mitwirkung von Peer-Campaigns initiiert und realisiert wurden.

Zweck

In den letzten rund 20 Jahren wurden verschiedentlich Peer-Projekte realisiert, bei denen meist Jugendliche für Gleichaltrige visuelle Botschaften entwickeln. Die daraus entstandenen Werke werden für einen bestimmten Zeitraum in einem definierten geografischen Umfeld eingesetzt bevor sie in Projektarchive wandern. Um diese Botschaften weiterhin nutzbar zu machen, wurde die Peer-Campaigns-Sammlung angelegt.

Entstehung

Je nach Projekt und Kontext entstehen die Text- Botschaften unterschiedlich.

Schülerinnenteams entwickeln Ideen/Entwürfe, die in der Folge entweder von Lernenden/Studierenden oder von Fachleuten in den Bereichen Grafik, Film oder Animation partizipativ weiterentwickelt und umgesetzt werden. Insofern erhalten die Schülerinnen eine fachliche Unterstützung. Eine gute Idee soll nicht an den Kenntnissen für die die technischen Umsetzung scheitern.

Nutzung

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Sei es für eine Präventionskampagne im öffentlichen Raum, als Bildmaterial für eine Publikation, für ein Lehrmittel oder für eine Präsentation, als Inserat z.B. in einer Schüler*innen-Zeitung, als Aushang in einem Jugendtreff, in einer Bildungseinrichtung, in einer Beratungsstelle usw. Ausgeschlossen ist die Nutzung zu kommerziellen Zwecken.

Ausbau

Die Samlung wird ständig erweitert. Organisationen, die ihre Werke aus visuellen Peer-Projekten in die Sammlung einbringen möchten, können sich gerne bei der Peer-Campaigns Geschäftsstelle melden.

mehr ...

Aufgenommen werden Werke aus den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung, Bildung und Vermittlung, Integration, Chancengerechtigkeit, Genderfragen, Nachhaltigkeit, Umweltschutz sowie Abbau von Rassismus, Diskriminierung, Gewalt und Ausbeutung.
Wer Werke in die Peer-Campaigns-Sammlung einbringt wird zum Kooperationspartner. Grundlage bildet eine Kooperationsvereinbarung. (Bei Interesse Mustervereinbarung anfordern)

Bestand

Die Sammlung besteht aktuell aus insgesamt 97 Werken folgender vier Kooperationspartner-Organisationen:

logo freelance

Mit dem visuellen Peer-Projekt «Freelance-Contest». Trägerschaft: Präventionsfachstellen aus den Kantonen AR, GR, NW, SG, SH, SZ, TG, ZG, ZH und dem Fürstentum Liechtenstein.

logo freelance

Mit dem visuellen Peer-Projekt «SPEED-ist Rasen männlich».

logo freelance

Mit dem visuellen Peer-Projekt «Spot it! Stop it!».

logo freelance

Ein Teilprojekt für die Sekundarstufe II im Rahmen von Brennpunkte Gesundheit unter Leitung der Koordinationsstelle Gewaltprävention der Kantonspolizei Thurgau.